All images © Eclectic Hamilton and cannot be used without permission. . Powered by Blogger.

Der kostenlose Dünger für eure Pflanzen: Kaffeesatz




Ein wahrer Allrounder ist der gute alte Kaffeesatz.
In Kaffeekapsel-Zeiten scheint er jedoch immer mehr in Vergessenheit zu geraten. 
Das ist wirklich schade, denn er ist überaus kostbar für unsere kleinen grünen Freunde.

Anfang des Jahres bin ich von Kapselkaffee auf eine "old-fashioned" Filterkaffeemaschine umgestiegen und habe es seitdem kein einziges Mal bereut. Der Kaffee schmeckt um Längen besser und ich habe endlich wieder Kaffeesatz in rauen Mengen.

Zum Wegwerfen ist der Kaffeesatz viel zu schade, deshalb habe ich heute tolle Tipps für euch:

  • den Kaffeesatz als Dünger verwenden: mit einer kleinen Harke rund um die Pflanze gut in die Erde einarbeiten. Der Kaffeesatz kann gerne noch ganz frisch sein
  • ihr könnt den Kaffeesatz aber auch mit ganz viel Wasser verdünnen und damit die Pflanzen gießen (jedoch nur den Stamm - nicht die Blätter!)
  • folgende Blühpflanzen profitieren davon: Hortensien, Rosen, Fuchsien, Geranien, Azaleen, Rhododendren, Engelstrompete
  • folgendes Gemüse liebt Kaffeesatz: Tomaten, Gurken, Zucchini, Beerenfrüchte, Kürbisse
  • wenn sich Blätter von Pflanzen gelb verfärben (oftmals Kaliummangel), dann düngt schnell mit Kaffeesatz
  • achtet darauf dass der Kaffeesatz nicht schimmelt! Entweder legt ihr ihn zum Trocknen auf einem Teller oder Zeitungspapier aus oder ihr verarbeitet ihn einfach sofort




Meine Hortensien, die bisher immer recht dürftig gewachsen sind, blühen dieses Jahr ohne Unterlass - und seit diesem Jahr dünge ich auch fast wöchentlich mit Kaffeesatz. Der nasse Juni hat sicherlich auch dazu beigetragen, aber wer weiß ob sie ohne Kaffee wirklich so schön geworden wären - bestimmt nicht!

Ach ja, was ich noch vergessen habe: Regenwürmer lieben Kaffee und Schnecken hassen ihn. Einfach perfekt! Oder? ;-).

Eure Ines


Verlinkt mit Freutag und bei Raumseeles Sonntagsblatt

Kommentare

  1. liebe Ines, danke für diese Inspiration!
    ich habe Kaffeesatz bisher einfach immer in meinem Steingartenbeet (im alten Garten) verteilt, weil die Ameisen sofort mit ihrem gesamten Haufen umziehen, wenn man Kaffeesatz verteilt :)
    den mögen sie nämlich gar nicht .....
    liebe Grüße
    manu

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ines,
    die Sache mit dem Kaffeesatz habe ich einemal von einer Seniorin gesagt bekommen und mache das auch immer mit meinen Balkonblumen. Finde ich ne super Idee und auch preiswert alles ohne Chemie.

    Du hast einen Code für die Mody Uhr (vergünstigt)gewonnen. Schreibe mir bitte eine mail, damit ich dir den Code mitteilen kann.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ines,
    danke für die Erinnerung - wollte ich eigentlich schon lange mal machen. Wir trinken daheim zwar keinen Kaffee (ich mag ihn nicht, und mein Freund trinkt ihn nur tagsüber im Geschäft), aber meine Arbeitskollegen im Büro trinken reichlich Kaffee, da kann ich den Kaffeesatz für meine Pflanzen mit nach Hause nehmen. Vor allem bei den Hortensien will ich es ausprobieren - die kümmern bei mir nämlich nur so ein bisschen vor sich hin. Vielleicht hilft's ja! :-)
    Hab einen schönen Tag.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  4. Ja das stimmt liebe Ines. Ich habe diesen Tipp von meinem Schwiegervater und
    mache das schon seit Jahren so.
    Dir einen schönen Tag.
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  5. Den Gartentipp kenne und handhabe ihn regelmäßig. So bekommt das Apfelbäumchen immer wieder ein gerütteltes Maß an Kaffeesatz ab oder auch der Miniaturflieder...

    Ganz besonders gefreut habe ich mich, dass Du schreibst, ihr seid von den Kapseln wieder auf das Filtern umgestiegen. 🤗 Es ist eindeutig günstiger, aber vor allem umweltbewusst gehandelt.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Mein Mann trägt den Kaffeesatz auch Eimerchenweise aus dem Büro nach Hause - dort fällt er nämlich in rauen Mengen an und keiner will ihn haben. Bei uns wandert er dann direkt in den Gemüsegarten.
    Draußen ist Kaffeesatz wirklich toll - nur drinnen an den Zimmerpflanzen mag ich ihn nicht, da er irgendwie immer schimmelt. Selbst in Minimengen mit dem Gießwasser ausgebracht.
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  7. Hallo.
    Also ich finde Kaffee Satz auch wunderbar als Dünger. Da er eh immer auf den Kompost kommt ist er nicht verloren, aber ich habe dieses Jahr auch das erste mal eine extra Portion an die Himbeeren verteilt.
    Das Hortensien Kaffee Satz auch mögen wusste ich gar nicht. Das Probier oh gleich mal aus.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
  8. guten morgen ines, das werde ich doch gleich mal an unserer hortensie ausprobieren. die mückert nämlich leider so dahin. kaffeesatz gibt es hier reichlich seitdem der kaffeevollautomat hier eingezogen ist. liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  9. Der Kaffeesatz kommt auch hier schon seit Jahren zum Einsatz. Das Schnecken ihn hassen, wusste ich jedoch noch nicht.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ines,
    da wir normalen Filterkaffee trinken kommt auch bei uns der Kaffeesatz den Pflanzen zu Gute. Heuer sind die Hortensien groß und füllig geworden.
    Grüße dich ganz herzlichst,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Gut, dass du daran erinnerst. Solche alten Hausmittel geraten leider immer mehr in Vergessenheit. Bananenschalen sind übrigens auch ein guter Dünger.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, das habe ich schon so oft gehört. Vielleicht versuch ich das auch mal? Schon allein, weil die Schnecken ihn hassen, ist das ein Grund!
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  13. Ich werde es sofort ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Toller Tip..Auch bei uns wird der Kaffeesatz schon länger im Garten eingesetzt. Es ist wirklich ein Hortensien Jahr. Durch den vielen Regen und die gemässigten Temperaturen blühen sie auch bei uns dieses Jahr wunderbar.
    sonnig Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ein guter tipp, werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  16. Auch ich mache das mit dem Kaffeesatz immer mal wieder.
    Vor allem bei meinen Rosen.
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Ines,
    toll, dass du einen Post darüber gemacht hast. Kaffeesatz ist wirklich ein super Dünger und er lockt Regenwürmer an, ich benutze ihn auch. Und was nicht gleich im Beet verteilt wird kommt auf jeden Fall auf den Kompost :-)
    Liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank für den tollen Tipp, liebe Ines. Bei uns fällt immer ziemlich viel Kaffeesatz an. Also nix wie ran an die Hortensien ;-)
    Ganz liebe Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Ines,
    ich bin auch ein Verfechter des guten alten Filterkaffees. Den Tipp mit dem Kaffeesatz werde ich doch gleich im Gemüsebeet ausprobieren. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße, Anett.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Ines, ich habe zum ersten Mal Kaffeesatz an meine Rosen gestreut. Stand neulich in unserem Käseblatt. Mal sehen, ob es hilft. Sie sind nämlich immer recht mickrig. Dass er auch für andere Pflanzen gut sein soll, wusste ich noch nicht. Danke für die Info!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Ines, ich werfe den Kaffeesatz schon immer zu den Blumen. Aber dass ihn Hortensien besonders mögen wusste ich nicht. Auch nicht, dass man ihn ins Gießwasser tun kann. Am besten finde ich aber, wenn es stimmt, das Schnecken ihn nicht mögen. Ich denke, ich werde meinen Kaffeekonsum noch steigern. Danke für die Info! LG Heide

    AntwortenLöschen
  22. Wir sind ja keine Kaffeetrinker, sonst hätte ich den Kaffeesatz sicher auch verwendet, denn das kenne ich noch von meiner Mutti und Großmutter. Auch Eierschalen kann man ebenfalls gut nehmen, vor allem auch für Christ- und Lenzrosen. Oft vergesse ich es aber, da es schnell gehen muß. ;-) Eine Kompostwirtschaft betreiben wir heute nicht mehr. Mein Mann hatte 4 Kubikmeter Kompost pro Jahr ausgerechnet, das habe ich hier beschrieben

    https://mein-waldgarten.blogspot.de/2016/06/warum-bodendecker-pflanzen.html

    und diesen Kraftakt mit Umschichten und mehreren Silos wollen wir uns einfach nicht mehr antun. Geht auch bei uns auch schon nicht, wegen der Geruchsbelästigung der nahe angrenzenden Häuser. So schade es einerseits ist, aber man muß auch mal Abstriche machen. Wir wollen heute neben der anfallenden Gartenarbeit den Garten hauptsächlich in der kargen Freizeit genießen und nicht noch über die Gebühr darin rackern müssen. Die Zeit nutzen wir lieber für schöne Ausflüge und Fitness-Walken in der Natur.

    Hey, bei Dir wächst ja auch so viel Gundermann .... bei mir kriecht er derzeit in alle Beete hinein. In der Wiese kann er gerne bleiben, aber in jedem Beet hab' ich ihn dann doch nicht so gern. Leider blühen meine Hortensien wie auch die im Umkreis in diesem Jahr nicht gut. Das muß wohl an der Gegend liegen. Am Schnitt und an der Düngung liegt es sicher nicht. Wir hatten auch wieder eine zu lange Trockenperiode ... Nur die Limelight schaut prächtig aus, ist ja aber auch eine andere Hortensienart.

    Nochmal lieben Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über jedes nette Wort!
Thank your for your lovely words!