Kennt Ihr diese Blume?





Sie ist eine meiner Lieblingspflanzen im Garten!






Vor 2 Jahren habe ich gegenüber der Terrasse ein Blumenbeet aus diversen  Blumensamenmischungen eingesät.
Im vorderen Teil habe ich nur Samen des Kalifornischen Goldmohnsamen verstreut.







Dort wo heute der Rindenmulch ist - *räusper* das Unkraut habe ich vor ein paar Tagen gejätet :-) -  war bisher die Blumenwiese.






Der Goldmohn hat sich ausgesamt und wächst nun auf der anderen Seite des Weges, direkt an der Holzterrasse entlang.
Einfach perfekt. Als wenn er wüsste wo er am Besten hingehört!







Am Anfang war ich doch sehr verwundert, dass auf dem Gartenweg - der aus gerütteltem Schotter und einer Kiesschicht besteht - der Goldmohn wächst.
Der Mohn ist jedoch ein wahrer Überlebenskünstler, der mit kargen und trockenen Böden kein Problem hat.







Sehr faszinierend:
Die Blüten sind nur bei Sonnenschein geöffnet.
Bei Regen, bewölktem Wetter und in der Nacht schliessen sich die Blüten






Auch der Wachstumsprozess ist sehr spannend:
Wenn die zylindrische Haube aufspringt kommt die frische Knospe zum Vorschein.
Das Häubchen stitzt dann noch einige Zeit auf der Knospe - daher auch der andere Name des Goldmohns: Schlafmützchen.



  

Frische Blüte die gerade ihr Schlafmützchen verloren hat.






Vielleicht konnte ich euch ja ein bisschen anstecken - mit meiner: 
Califonia-Poppy-Love.






 Ja? Dann kauft das nächste Mal beim Gärtner oder im Gartencenter einfach ein oder zwei oder drei Samentütchen und dann:

California Dreaming ...








California Dreaming Greetings
Eure Ines