Woher kommt mein positives Gemüt und was kommt nach der Weihnachtsdeko?
Fragen die die Welt nicht braucht, aber trotzdem interessant sind ;-)))


 

Am Liebsten hätte ich Frühling pur! Seit letzter Woche ist hier jedoch tiefster Winter mit 10 cm Neuschnee und zweistelligen Minus-Graden.
Herrlich. Montag Morgen - 17 Grad. Endlich Winter. Einfach herrlich! 
Viele Jammern, ich nicht! Klar wäre Frühling jetzt toll, aber ich mag auch die Kälte und den Schnee. Puderzucker-Landschaften und Schnee-Spaziergänge im Wald und auf weiter Flur. Überhaupt kann ich jeder Jahreszeit das Beste abgewinnen. Ich sehe in allem erstmal das Positive und Schöne! Deshalb freue ich mich jetzt über das kalte weiße Wetter und genieße es in vollen Zügen. Der Frühling kommt schon noch! 
Woher kommt diese positive Sicht der Dinge?

Ich wurde in einem Schneesturm geboren. Natürlich nicht draussen in der Kälte, sondern im Krankenhaus ;-). Aber es war so ein richtig heftiger Schneesturm!
Daher leite ich mal ganz frech meine Schnee-Affinität ab.
Und mein positives Gemüt kommt wahrscheinlich vom Sonntag. Denn ich bin ein Sonntagskind. Kinder die an einem Sonntag geboren werden, sind vom Glück gesegnet, so sagt man.

Wenn ich auf meine 35 Jahre zurückblicke, dann muss ich sagen: JA. Absolut!
Es lief bei mir immer gut. Aber ich habe auch etwas dafür getan. Gut gelernt - gutes Abitur. Danach 2 Ausbildungsangebote als Buchhändlerin in der Tasche und mich für die richtige Buchhandlung entschieden. Als die Zeit gekommen war: Aufbruch zu neuen Ufern und mich beruflich umorientiert. Gemäß Henry Ford: "Wer immer nur das macht, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Ich bin nie stehen geblieben, habe mir aber auch nie bewußt Ziele gesetzt. Alles hat sich irgendwie ergeben und war gut so.

Und hinter der Fassade? Eigentlich Einzelgängerin. Ich schreibe lieber, als dass ich quatsche ;-). Mr.Eclectic mit 18 kennengelernt, sich zusammen entwickelt und zusammen geblieben. Ich hatte und habe immer einen kleinen, aber feinen Freundeskreis um mich. Den ich auch sehr genieße!  Mehr braucht es nicht, alles andere wird mir zu viel.
Bei vielen Einladungen und vermeintlichen Verpflichtungen sage ich mittlerweile immer öfters: ESMI. Ich liebe das Hamilton einfach zu sehr, als dass ich ständig auf Achse sein muss. Und ich brauche Zeit für mich und den Blog und für euch! 
Vor großen Verlusten und Enttäuschungen blieb ich stets verschont. Es gab natürlich auch Rückschläge, ich bin aber immer aufgestanden und weitergegangen.

Vielleicht ist der Sonntag an allem Guten Schuld, vielleicht liegt es an meiner Lebenseinstellung, vielleicht hatte ich bisher aber auch nur Glück. 

Eigentlich tte das ein Interior-Post werden sollen. Aber als ich übers Wetter schrieb, wurde es plötzlich privater und schon war mein halber Lebenslauf getippt. 
Haha ... so schnell kann es gehen. Sätze die einfach so heraussprudeln sind meistens die besten.
Und da ich im Neujahrs-Post ja angendigt habe, dass Eclectic Hamilton persönlicher wird, denn ich selbst lese solche Blogs am Liebsten, geht der "schuldige Sonntag" online. 
Und ich fühle mich gut dabei - das ist das Wichtigste!











Vielleicht ist der Sonntag an allem Guten Schuld ... vielleicht aber auch nicht.
Was meint ihr?

Eclectic Greetings

 Ines


Verlinkt mit Freutag



Wo finde ich was?
Kerzenhalter: Eclectic Kleinod (ausverkauft) 
Tischlampen: Westwing*  
Globus + weiße Büste: ZaraHome
*PartnerLink