45 Kommentare!
Und alle aus vollstem Herzen von euch verfasst. Ich liebe die Bloggerwelt und ich liebe die Kommunikation und den Austausch mit euch. Unter Gleichgesinnten fühlt man sich einfach am Wohlsten.
Mein Blogpost: "Werden Blogs 2016 überleben? Love what you do!" hat euch doch auch sehr nachdenklich gestimmt. Ihr habt mir eure Meinungen geschrieben und das fand ich ganz besonders toll.
Normalerweise antworte ich auf jeden Kommentar von euch persönlich, aber bei 45 Stück habe ich mich dazu entschlossen, lieber einen zusammenfassenden Post mit euren Meinungen ("dick und kursiv") zu veröffentlichen:
 

"Persönlichkeit und Charakter sind für einen Blog sehr wichtig."
Meiner Meinung nach das A und O. Ohne mag ich nicht mehr lesen!

"Werbung ist  okay, so lange der Inhalt stimmt und es eben nicht nur ums Geldverdienen geht"
Ganz genau. Werbung in Maßen ist absolut in Ordnung. Und in einen schönen Post eingebunden, absolut ansprechend.

 "Die Bloggerwelt ist zu "aufgeräumt" ist. Man sieht nur noch perfekt arrangierte Zimmer und Häuser"
So blogge ich auch und das möchte ich auch so sehen. Unordentlichkeit, Krimskrams und Durcheinander habe ich zuhause oft genug, da möchte ich mir nicht auch noch Bilder im Internet davon anschauen. Und ich denke, jeder weiß, dass die Fotomotive vorab schön arrangiert werden, um den LeserInnen eine visuelle Freude zu bereiten. Für mich ist das absolut okay.

"Jeder soll es auf seinem Blog so machen, wie er mag"
Absolut richtig und wichtig. Das hier ist meine persönliche Meinung und ich tendiere eben sehr zu persönlich geführten Blogs.

"Die Uniformiertheit von vielen Blogs macht einfach müde."
Genau so geht es mir auch. Viele Blogs sind mittlerweile austauschbar geworden. Und manchmal ist man sich gar nicht mehr sicher, auf welchem Blog man sich gerade befindet, da man kurz davor fast das Gleiche gesehen hat.

"Man muss sich einfach treu bleiben und nur das machen, was einem wirlich aus dem Herzen spricht und dann macht man nicht wirklich etwas falsch."
Das unterschreibe ich doppelt und dreifach. Punkt.
"Ein Blog ist in meinen Augen ein kleines und je nachdem auch ein grosses Buch."
Wundervoll und perfekt beschrieben!

"Niemand möchte mehr so viel lesen, Instagram wird Blog's bald ablösen, dort ist es viel unkomplizierter & einfacher!"
Niemals! Instagram ist viel zu oberflächlich und kurzlebig. Es ist ein schöner Zusatz, kann aber niemals die Inhalte eines Blogs bieten.




Und zum Schluß möchte ich Erika aus Dresden noch ein goßes Dankeschön für den folgenden Kommentar aussprechen:

"Liebe Ines,
ich bin eine Leserin Deines wunderschönen Blogs aber ohne eigenen. Du schreibst mir aus dem Herzen: nur wenn ich eine sympathische Person hinter einem Blog sehe, dann lese ich auch gerne und empfinde es fast wie einen persönlichen Besuch bei Dir, habe Freude und empfange Anregungen, es ist einfach schön und entspannend. Dafür möchte Dir hiermit einmal Danke sagen."

Das sind genau die Kommentare die uns Blogger Inspiration, Kraft und Ausdauer verleihen!
Denn ohne euch, liebe LeserInnen, wäre es hier ganz still und langweilig.
DANKE. DANKE. DANKE.

Eure Ines


Insprirationsbuch zum Thema: KLICK*