Draussen regnet es, ich sitze hier und bin einfach glücklich meine Ideen, Dekos und Inspirationen mit euch teilen zu können. Ich habe hier so viele Gleichgesinnte gefunden und bin dafür unendlich dankbar.
Es freut mich jeden Tag ungemein zu sehen, dass mein Blog gelesen wird. Dass es Menschen gibt, die sich dafür interessieren wie ich eingerichtet bin und ab und an auch mal Persönlicheres über mich erfahren wollen.



Und es freut mich, dass ich fast jeden Tag auf anderen Blogs lesen darf und in fremde Wohn- und Gedankenwelten eintauchen darf.

Manchmal denke ich darüber nach, wie es wohl gewesen wäre, wenn ich meinen Blog schon einige Jahre früher begonnen hätte. Jaaaaa! Ich weiss: HätteHätte ... Fahrradkette!
Aber dann hätte ich euch den Bau des Hamilton zeigen können. Mein bisher größtes und schönstes Abenteuer: von einer grünen Wiese zum Amerikanischen Traum.

In letzter Zeit kam mir diesbezüglich immer öfter folgender Gedanke: "Warum eigentlich nicht jetzt?".
Das Hamilton steht nun seit 5 Jahren und wieso nicht mal einen Rückblick zeigen: aus der Bauzeit, die so schön und spannend war. Und ganz anders als bei den meisten Holzhäusern, denn das Hamilton wurde komplett von Hand an Ort und Stelle aufgebaut. Es gab nur unzählige 6 Meter lange Holzbalken und 4 Zimmermänner.

Habt ihr Lust darauf? Wollt ihr Bilder von der Entstehung des Hamiltons sehen? Denn dann würde ich mal in meinen alten Festplatten wühlen und euch dieses herrliche Abenteuer zeigen.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt´s natürlich heute schon.

Eure Ines

Verlinkt mit Freutag