Ein bisschen Möbelrücken kann so viel bewirken. Ich liebe mein umgestelltes Wohnzimmer momentan heiß und innig und verbringe dort so viel Zeit wie möglich. Das passt ganz gut, denn dort steht auch der gemütliche Holzofen, der eine so kuschelige Wärme ins Hamilton bringt, dass man gar nicht mehr rausmöchte!

Jetzt folgt endlich der zweite Teil zu meinem neu gestalteten Wohnzimmer.
Die gemütliche Ecke mit den Sofas und dem Sessel habe ich euch letzte Woche HIER gezeigt.


Das große Sideboard durfte an der hohen Wohnzimmerwand stehen bleiben und hat ein neues herbstliches Outfit erhalten. Ich liebe es einfach, das Sideboard umzudekorieren. Es ist sehr groß und relativ hoch (was aber gar nicht auffällt, da die Wand dahinter knapp 6 Meter hoch ist).
Die mit Glycerin (KLICK) getrockneten Rosen und Hortensien halten sich tadellos und passen nun perfekt zum Herbst! Oder was meint ihr? Das DIY dazu findet ihr HIER und HIER.



 




Und das Highboard ist an die Wand zwischen Esszimmer und Terrassentür gezogen. Es passt dort fantastisch und Mr.Eclectic wollte es dort eigentlich von Anfang an hinstellen. Bisher stand an diesem Platz mein Harmonium. Da ich in letzter Zeit jedoch kaum noch spiele, darf es nun in der Diele stehen.
Ich habe das Highboard mit meinen Sammlerstücken dekoriert. Es ist sehr besonders geworden ... ich mag diese Art der Deko sooo gerne:






Bevor hier jetzt ein großer Aufschrei durch die Reihen geht: ich bin sehr sehr tierlieb, esse deshalb auch kein Fleisch und Fisch ... und der Schädel stammt von einem überfahrenen Reh. Meine Freundin hat ihn selbst präpariert und mir dann geschenkt.  Das Gebiss, den Fisch und die Nautilus habe ich in einem Antiquitätengeschäft gefunden. Antik und gebraucht finde ich auch vollkommen in Ordnung.
Deshalb gruselt euch nicht darüber, sondern seht die Faszination der Natur darin. Wunderschön und einzigartig. Wer sich näher dafür interessiert, dem empfehle ich das Buch: "Skulls: An Exploration of Alan Dudley's Curious Collection" (KLICK)





Die Bücher im Higboard habe ich um 180 Grad gedreht. Das bringt unglaublich Ruhe ins Regal.
Ich finde weiterhin alle meine Bücher, denn mal ganz ehrlich: man kennt sie doch alle ... insbesondere wenn es die Lieblings-Interior-Bücher sind! Vorher-Nachher-Bilder dazu findet ihr HIER.


Ich bin sehr glücklich mit meinem "neuen" Wohnzimmer. Was ein bisschen Möbelrücken doch alles bewirken kann! Aber das kennt ihr doch sicher auch!? Oder stellt ihr nicht so gerne um?

Ich wünsche euch einen tollen Start ins Wochenende! 
Morgen gibt es einen Gastbeitrag auf einem meiner Lieblingsblogs. Freue mich schon sehr darauf und werde natürlich von hier verlinken.

Eure Ines