Kennt ihr Max Kersting und seine grandiosen Postkarten-Kunstwerke?
Nein! Habe ich mir fast gedacht. Ich habe sie auch erst vor Kurzem entdeckt und möchte sie euch nicht vorenthalten. Zumal die Kunstwerke auch als Wandkalender publiziert wurden und somit eurer Küche, Diele oder Büro das "gewisse Etwas mit großem Augenzwinkern" geben werden.

Der Künstler Max Kersting kauft auf Flohmärkten alte Postkarten und beschriftet sie. Und was dabei entseht ist manchmal absurd, ein bisschen nachdenklich, aber meistens höchst komisch.


Vor ein paar Wochen habe ich das Buch "Drei unbeschwerte Tage" (KLICK) in meiner Buchhandlung entdeckt.




Es ist grandios und das perfekte Mitbringsel für Menschen mit Humor und Sinn fürs Hintergründige.



Nach kurzer Recherche entdeckte ich dann den dazugehörigen Wochenkalender (KLICK), da konnte ich natürlich auch nicht Nein sagen. Zum Glück! Denn wisst ihr was? Ich habe Tränen gelacht ... obwohl ich ihn mir im Vorfeld nicht durchblättern wollte. Aber unser Silvesterbesuch wollte ihn unbedingt sehen, also hab ich auch mitgeschaut. Ich kann ja über sehr viel, sehr schnell lachen. Und da es meinen Freunden hier genau so ging kann ich nur sagen: den Kalender müsst ihr auch haben!


Ein ganzes Jahr lang Freude und Tränen in den Augen (natürlich vom Lachen!). Ist das nicht herrlich?
Ich habe den Kalender zwischen Küche und Diele aufgehängt. So habe ich ihn immer im Blick ... und ein kurzes Grinsen ist somit vorprogrammiert.




Klug, humorvoll, satirisch und hintergründig - mal ganz ehrlich: was will man mehr?

Chapeau Max, ich ziehe meinen Hut vor dir

Ines


Bezugsquelle:
- Kalender: KLICK
- Buch: KLICK 




*Dieser Post enthält Werbe-Links: mit einem Klick kommt ihr direkt zum Produkt: bei allem was ihr darüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, die meine Blog-Arbeit unterstützt - für euch entstehen keine Mehrkosten!
VIELEN DANK!!!