Verwelkte Rosenblüten für eine neue Deko? ... fragt ihr euch nun sicherlich. Ja! Und trotzdem schön. Versprochen!

Ich bin ganz zufällig letztes Wochenende auf diese Idee gekommen: 
meine Rosen (bereits 9 Tage alt), ließen traurig ihre Köpfe hängen und der Kompost rief bereits ganz laut nach ihnen. Als ich sie aus der Vase genommen habe, sah ich mir die Blüten mal genauer an: eigentlich immer noch schön ... nur etwas schlapp. Ich habe also erstmal alle schönen Blüten abgeschnitten und beim Schneiden kam die Idee: temporäre Tischdeko. 








Ihr braucht für meine Idee nur ein paar Zutaten: 




Eine Tischdeko die nur einen Abend ihre Schönheit behält und dann vergeht.

Irgendwie eine schöne Vorstellung ...
... ein schöner Abend mit gutem Essen und einem perfekt gedeckten Tisch
... gute Gepräche
... die Gäste verabschieden sich
... und die Rosenblüten der Deko auch










Ich freue mich immer sehr, wenn ich Reste verwerten kann. So spart man meistens etwas an Kosten und hat einen zusätzlichen Nutzen aus Etwas geschlagen, dass eigentlich schon längst auf dem Müll gelandet wäre.
Und von meinen Rosenblüten bin ich besonders angetan, da die rosafarbenen sogar wundervoll getrocknet sind! Ohne mein Zutun ... einfach so!

Bevor ihr also das nächste Mal den Rosenstrauß Richtung Kompost befördert, denkt an mich und meine Idee!


Eure Ines


Bezugsquelle:

- Rosa Pfefferbeeren: KLICK
- Rosa Wachteleier: KLICK
- Servietten ähnlich: KLICK


Verlinkt mit Freutag




*Dieser Post enthält Werbe-Links: mit einem Klick kommt ihr direkt zum Produkt: bei allem was ihr darüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, die meine Blog-Arbeit unterstützt - für euch entstehen keine Mehrkosten!
VIELEN DANK!!!