Der erste große Rückschlag kam letzte Woche. Und ich habe überhaupt nicht damit gerechnet.
10 Schritte vor und nun 3 Schritte zurück.

Bisher lief alles super: die Handwerker kamen pünktlich, die Wände waren innerhalb von 2 Tagen draussen und die Bodenleger kommen auch jeden Tag. Wir haben alles gut geplant und haben auch bei der Auswahl der Handwerker ganz genau hingeschaut.

Was ich jedoch nicht eingeplant habe, war meine Unzulänglichkeit.
Ich bin einfach fest davon ausgegangen, dass ich alle vorhandenen Tapeten überstreichen kann.
Am Samstag gings los und die ersten Probleme zeigten sich sofort: fast überall sind Bordüren auf den Tapeten. Die Bordüren hat meine Mutter (sie ist Malerin) vor 14 Jahren mit Bordürenkleber angebracht. Ja! Mit Kleber und nicht mit Kleister ... damit sie auch sehr sehr sehr gut halten.
Und das tun sie. Mit Spüli-Wasser habe ich die Bordüre zwar abbekommen, aber die Kleberreste bleiben auf der Tapete niet- und nagelfest kleben.

Ich hab da mal probeweise drübergestrichen, sieht leider hässlich aus. Geht also gar nicht.

Das bedeutet nun: ich muss alle Tapeten mit Bordüren entfernen und die befinden sich in sehr vielen Räumen. Da Ärgerliche daran: hätte ich das vorher gewusst, wäre es definitiv einfacher gewesen, da mittlerweile bereits die Sockelleisten in allen Räumen angebracht sind.

Aber: ich bin daran natürlich selbst schuld. Ich hätte es direkt nach dem Einzug mal austesten können, wie stark die Bordüren halten. Einfach davon ausgehen, dass alles easy-peasy von der Wand abgeht funktioniert leider nicht immer.

Damit verzögert sich unser nicht definierter Renovierungs-Zeitplan um unbestimmte Zeit.
Ist aber nicht schlimm! Eins nach dem Anderen ... und irgendwann ist es fertig ;-))).

Humor ist definitiv wichtig! Bleibt also weiterhin dran ... langweilig und traurig wird es hier sicher nicht ;-))) Versprochen! Und Renovierungs-Videos findet ihr in meinen Insta-Stories.



Und wisst ihr was? Wenn es mal so richtig sch... läuft, dann gönne ich mir einfach etwas Schönes: 1 Stunde im Garten unter den Apelbäumen, ein gutes Essen oder ein inspirierendes Buch.
Und nach dieser Pleite am Wochenende habe ich mir dieses tolle Schätzchen gegönnt: "Wohnen etc. - Das Ideenbuch für leidenschaftliche Sammlerinnen" von Sibella Court

Und es war ein richtiger guter Kauf. Der Bildband ist momentan nur noch gebraucht erhältlich, dafür aber auch zu einem richtig guten Preis.
Ein Buch zum Träumen, Inspirationen sammeln und zum Genießen. Hervorragende Aufmachung und wundervolle Texte und Bilder.



Das tolle Buch findet ihr hier: KLICK

Startet gut ins Wochenende!!!!

Eure Ines


Das ist bisher passiert:
Renovierungs-Update #1: KLICK
Renovierungs-Update #2: KLICK
Renovierungs-Update #3: KLICK
Renovierungs-Update #4: KLICK


*dieser Post enthält Werbe-Links.